RU-PCWT Saison 2 – Anregungen, Wünsche und Ideen

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lennart Kaiser vor 1 Jahr.

  • Autor
    Beiträge
  • #279463
     Bernd Colröde 
    Teilnehmer

    In der 1. Saison der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 startet am 13.04.2018 die fünfte von insgesamt 7 Veranstaltungen, daher möchten wir umgehend mit der Planung und Organisation einer 2. Saison beginnen. Zusammen mit dem Veranstalter „Raceunion“ beginnen wir mit der Auswertung der ersten Saison, denn wir möchten einige „Ecken und Kanten“ aus der 1. Saison verbessern und natürlich nicht wiederholen.

    Dazu benötigen wir DICH! – Bitte hinterlasse uns doch als aktueller Teilnehmer bzw. potentieller Teilnehmer der 2. Saison deine Anregungen, Wünsche sowie Ideen. Gerne würden wir ebenfalls dein persönliches positives sowie auch das negative Feedback zu der 1. Saison der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 erfahren.

    – Welcher Renntag würde dir zusagen?
    – Welche Strecken würdest du gerne fahren?
    – Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?
    – Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?
    – In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?
    – Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?

    Der Veranstalter „Raceunion“ sowie natürlich auch das gesamte Orga-Team bedankt sich schon jetzt für die Teilnahme an der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 und freut sich bereits auf ein spannendes und packendes Saisonfinale Anfang Juni in den USA.

    Euer Raceunion PCWT Orga-Team

    #279464
     Andre Rajkovic 
    Teilnehmer

    – Welcher Renntag würde dir zusagen?

    Freitag war ok, wäre toll wenn dann aber der Renntag mit den iRacing Events abgestimmt wird da diesmal 3 Events direkt am Folgetag waren

    – Welche Strecken würdest du gerne fahren?

    Egal, fixed Setup fand ich cool

    – Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?

    Multiclass gibt es schon so viele Serien ich fand den Porsche Only Cup sehr gut

    – Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?

    PRO/AM ist ok aber bitte keine „Grauzone“ mehr 😀

    – In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?

    3-4 Wochen Rythmus ist auch ok, wie gesagt nächste Saison bisl auf die iRacing Events schauen

    – Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?

    Keine Ahnung 😀 Saison 2 muss nicht umsonst sein ….

    #279481
     Frank Kleefeldt 
    Teilnehmer

    – Welcher Renntag würde dir zusagen?
    Freitag ist immer gut

    – Welche Strecken würdest du gerne fahren?
    NOS, Spa, Susuka, Monza, Interlagos…..

    – Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?
    Porsche ist immer gut, multi-Class muss nicht, aber…….

    – Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?
    Pro und Am fand ich auch gut. Ich hatte ja schon Anfang der Saison Vorschlage gemacht. Wenn sich eine Aufteilung ohne Grauzone besser umsetzten lässt, dann gerne Multi-Class. Anmeldung für die Serie mit Angabe ob Pro oder Am seitens des Teilnehmers. Das wäre dann endgültig und kann nicht mehr gewechselt werden. Anmeldung schließen, dann die Prequali starten. Die jeweils 30 besten wären drin, alle anderen auf der Warteliste. Fahrer der Warteliste Pro dürften nicht in die Am Klasse wechseln. Umgekehrt natürlich auch nicht.

    – In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?
    3-5 Wochen

    – Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?
    Schwieriges Thema, aber ich wäre nicht bereit bei Anmeldung einen Beitrag zu zahlen und dann auf einer Warteliste zu stehen. Ich wäre auch nicht bereit einen Serienbeitrag zu zahlen nur damit die Pro Fahrer eine hohe Gewinnausschüttung haben. Wenn Beitrag, dann sollte er zwischen Pro und Am proportional zu den möglichen Gewinnen sein.
    Allerdings würde ich eine Art Kaution einführen. Fahrer die sich nicht abmelden und nicht mitfahren verlieren den Anspruch auf die Rückzahlung. Wenn es sich rechtlich nicht umsetzen lässt, dann nennt es Beitrag und zahlt eine Treueprämie
    Fahrer die sich in der laufenden Saison nicht abgemeldet haben, sollten erstmal auf der Warteliste stehen, egal wie schnell sie sind.

    #279559
     Marc Roettgen 
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

     

    – Welcher Renntag würde dir zusagen?

    Das ist mir eigentlich recht egal, solang es früh genug angekündigt wird.

    – Welche Strecken würdest du gerne fahren?

    Da bin ich ebenfalls offen. Ich fand die Strecken aus dieser Saison (bisher) sehr spannend und anspruchsvoll.

    – Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?

    Multiclass wäre mega – Und dann vielleicht auch nicht LMPs, GTEs und GT3s. Vielleicht etwas, was nicht so häufig gefahren wird. Allerdings ist die Auswahl in Iracing auch nicht soo prickelnd…

     

    – Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?

    Definitiv mehrere Klassen! Damit auch Anreiz für die nicht ganz so Alien-schnellen Fahrer vorhanden ist.

    – In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?

    Einmal im Monat oder alle 2 Monate, damit es „was besonderes“ ist und jeder die Chance hat sich ordentlich vorzubereiten.

    – Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?

    Wenn ich mir das Preisgeld, die Anzahl der Trainingsserver etc. anschaue, 30€ wären es mir schon Wert gewesen. Kommt letzten endes immer auf die Attraktivität der Serie/ Preise an. Wenn das Gesamtpaket stimmt, zahle ich auch gerne noch ein paar € mehr.

     

    Gruß,

    Marc

    #279571
     Bernd Colröde 
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten, dieser Thread bleibt natürlich geöffnet und ihr könnt weiterhin eure Meinungen schreiben, wir sind sehr gespannt.

    Wann oder wie eine 2. Saison aussehen wird steht bislang noch nicht fest, was allerdings feststeht ist, dass sich ein paar wichtige Punkte ändern und anpassen werden. Die Planung zu Saison 2 hat bereits begonnen.

    Gruß
    Bernd – Orga & Template-Support

    #279580
     Axel Straub 
    Teilnehmer

    Hey

    Meiner Meinung nach sollten die AM-Punkte nicht in die Gesamt Tabelle eingefügt werden. Einfach eine Gesamt Tabelle und eine getrennte AM Tabelle. Sonst bekommen AM Fahrer einfach überdurchschnittlich viele Punkte auf die Gesamttabelle. (Auch wenn es mir jetzt viel gebracht hat) xD

    #279665
     Christian Schmitt 
    Teilnehmer

    Welcher Renntag würde dir zusagen?
    Freitag finde ich sehr gut als Renntag
    Welche Strecken würdest du gerne fahren?
    NOS, Spa, Circuit Gilles Villeneuve, Watkins Glen, Brands Hatch, Monza, Interlagos
    Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?
    Porsche ist immer gut, multi-Class wäre aber sicher auch sehr Interssant und spannend
    Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison
    Ich finde das mit der Pro und AM Wertung gut. Das sollte allerdings etwas übersichtlicher sein. Ich denke die Unterschiede einzelner Fahrer sind sehr groß und sobald es um Geld geht, fahren eben die Topfahrer mit (was kein Vorwurf ist. Ich würde es genauso machen). Aber so sind eben die Chancen von AM Fahrern bei Null wenn es nur eine Wertung gibt. So hat man im Prinzip zwei Meisterschaften ( Pro und AM) in einem Rennen.
    In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?
    4 Wochen
    Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?
    Ich kopiere den Text mal von Frank Kleefeldt:
    Schwieriges Thema, aber ich wäre nicht bereit bei Anmeldung einen Beitrag zu zahlen und dann auf einer Warteliste zu stehen. Ich wäre auch nicht bereit einen Serienbeitrag zu zahlen nur damit die Pro Fahrer eine hohe Gewinnausschüttung haben. Wenn Beitrag, dann sollte er zwischen Pro und Am proportional zu den möglichen Gewinnen sein. Allerdings würde ich eine Art Kaution einführen. Fahrer die sich nicht abmelden und nicht mitfahren verlieren den Anspruch auf die Rückzahlung. Wenn es sich rechtlich nicht umsetzen lässt, dann nennt es Beitrag und zahlt eine Treueprämie. Fahrer die sich in der laufenden Saison nicht abgemeldet haben, sollten erstmal auf der Warteliste stehen, egal wie schnell sie sind.

    #279685
     Bernd Colröde 
    Teilnehmer

    Ich finde das mit der Pro und AM Wertung gut. Das sollte allerdings etwas übersichtlicher sein. Ich denke die Unterschiede einzelner Fahrer sind sehr groß und sobald es um Geld geht, fahren eben die Topfahrer mit (was kein Vorwurf ist. Ich würde es genauso machen). Aber so sind eben die Chancen von AM Fahrern bei Null wenn es nur eine Wertung gibt. So hat man im Prinzip zwei Meisterschaften ( Pro und AM) in einem Rennen.

    #279719
     Marcel Fritsch 
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    zuerst möchte ich meinen Dank für die Organisation der 1. Saison des Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 allen Beteiligten aussprechen. Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt.

     

    – Welcher Renntag würde dir zusagen?

    Freitag ist ideal (Montag wäre meine 2. Wahl)

     

    – Welche Strecken würdest du gerne fahren?

    keine besonderen Präferenzen

     

    – Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?

    Reiner Porsche Cup

     

    – Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?

    Mehrere Klassen.

    Die AM-Wertung ist für mich sehr motivierend.

    Man kann, auch wenn man nicht zu den schnellsten zählt, um Punkte mitfahren.

     

    – In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?

    monatlich

     

    – Serienbeitrag?

    Ein Serienbeitrag würde mich nicht stören, vor allem wenn es für AM-Fahrer auch wieder Preisgeld gibt.

    Dabei ist (mir persönlich) die Höhe des Preisgeldes nicht wichtig, sondern die Tatsache, dass es die realistische Chance gibt Geld zu gewinnen. Ich würde vorschlagen, die Preisgeldpyramide flacher zu gestalten, damit mehr Fahrer eine Chance auf Preisgeld haben (z.B. P1-P15). Das würde meiner Meinung zusätzlich die Motivation einiger Fahrer an den Rennen teilzunehmen steigern.

     

    – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?

    10-30 €

    #279791
     Mitti_87 
    Teilnehmer

    Ich glaube, dass das Format gut funktioniert hat und sehe keinen besonderen Notwendigkeiten irgendetwas gravierendes für Saison 2 zu ändern.

    Als in Europa die Uhren auf Sommerzeit umgestellt wurden war mir der 18.30 Uhr Serverstart jedoch etwas zu früh. Vielleicht kann man in Zukunft darüber nachdenken die Startzeit für die Sommermonate etwas nach hinten zu verlegen.

    #279792
     Michael Mittner 
    Teilnehmer

    Ich glaube, dass das Format gut funktioniert hat und sehe keinen besonderen Notwendigkeiten irgendetwas gravierendes für Saison 2 zu ändern

    Als in Europa die Uhren auf Sommerzeit umgestellt wurden war mir der 18.30 Uhr Serverstart jedoch etwas zu früh. Vielleicht kann man in Zukunft darüber nachdenken die Startzeit für die Sommermonate etwas nach hinten zu verlegen.

    #279810
     Fabian Dorf 
    Teilnehmer

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– Welcher Renntag würde dir zusagen?
    Freitag passt :)</span>

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– Welche Strecken würdest du gerne fahren?
    </span>Imola, Monza, Interlagos, Spa, Laguna Seca, Nürburgring/Nordschleife, Okayama, Suzuka

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?
    </span>KEINE Multi-Class, nur 991 wie bisher – denn mit dem Porsche kann man selten längere Rennen fahren und es gibt genug „Konkurrenz“ (die bei Multiclass stark reduziert wäre)

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– Eine Klasse oder mehrere Klassen wie in der 1. Saison?
    </span>PRO und AM-Wertung finde ich prinzipiell gut, aber die Verteilung war nachträglich gesehen fragwürdig :/ Wenn man sieht, wie oft die selben „Amateure“ in jedem Rennen in den Top10 (bzw. in der Gesamtwertung auf Platz 2….) sind – da könnte man schon fast von Schiebung bei der Prequali sprechen. Jetzt wo ich das System kenne, würde ich wohl in der Prequali für Saison 2 auch immer noch mal kurz vom Gas gehen vor der Ziellinie um in die Amateure zu rutschen (wo ich auch hingehöre)… Mich würde mal interessieren, wie das aktuelle Fahrerfeld z.B. mittels iRating-Einteilung vergleichsweise aussehen würde. Oder man kann seine Einteilung selbst wählen – und wenn man als „Alien“ unrealistisch als AM fahren will kann das von der Leitung noch nachträglich korrigiert werden. Oder die Leitung hat die Arbeit und durchleuchtet vor dem Start der Saison alle angemeldeten Fahrer anhand der letzten X-Rennen, wie die im Schnitt so positioniert waren und nimmt dadurch die Einteilung selbst vor.

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?
    ca. 3 Wochen</span>

    <span style=“color: #444444; font-family: Ubuntu; font-size: 13px; background-color: #fffdfc;“>– Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?
    Umsonst passt – dann gibt es auch genug Anmeldungen (vor allem von Nicht-Profis). Und den Vorschlag von Marcel, das Preisgeld auf mehr Plätze zu verteilen, finde ich gut ^^</span>

     

    #279855
     Lennart Kaiser 
    Teilnehmer

    Welcher Renntag würde dir zusagen?
    Freitag passt mir persönlich gut. Mittwochs und Donnerstags läuft öfter mal Fußball im TV und Montag und Dienstag fahre ich andere Serien.

    Welche Strecken würdest du gerne fahren?
    Fand die Auswahl bisher ganz gut. Ein Mix aus alten Bekannten und exotischeren Strecken. Wünschen würde ich mir Virginia, Watkins Glen, Summit Point, Mosport, Montreal, Monza.

    Ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup oder vielleicht Multi-Class?
    Ich würde keine Multiclass-Serie draus machen. Zwei Klassen dünnen zu sehr aus über die Saison gesehen.

    In welchen Abständen sollten die einzelnen Veranstaltungen stattfinden?
    Monatlich passt gut.

    Serienbeitrag? – Hätte es einen Serienbeitrag in der 1. Saison gegeben, wieviel Euro wäre es dir wert gewesen bei der Raceunion Porsche Cup World Tour 2017/18 Saison 1 teilnehmen zu dürfen?
    15 €

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

©2019 Simracing Deutschland - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account