Fahrzeug-Klassen Test

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gunnar Miesen vor 4 Monate .

  • Autor
    Beiträge
  • #281308
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Hier könnt ihr eure eindrücke zu den beiden Fahrzeugklassen schreiben.

    #281309
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

     

    Liebe Motorsportfreunde,

     

    auf Grund viele Anfragen ob wir nicht die GTE-Klasse in unsere Deutsche GT Meisterschaft (DGTM) mit aufnehmen würden, haben wir uns dazu entschieden ein Fahrzeug-Klassen Test Event  zu Veranstalten. Es ist keine Anmeldung für den DGTM Fahrzeug-Klassen Event erforderlich.

    Termin:              Montag, 28. Januar
    Strecke:              Zandvoort GP
    Hosted:               Tournament Session
    Wetter:               Dynamic Weather
    Time of Day:    Afternoon 
    FZG.-Klassen:   GTE & GT3
    GTE-Klasse:      Ferrari, Porsche und Ford
    GT3-Klasse:       Audi, Mercedes und BMW
    Max Fuel:           75%
    Termine der  Trainingsserver:
    Do. 24.01            ab 18:00 Uhr
    Sa. 26.01             ab 18:00 Uhr
    So. 27.01             ab 18:00 Uhr
    Renntag:
    Training:            18:00 Uhr
    Qualifikation:   19:50 Uhr, Lone/4Runden
    Briefing:             20:00 Uhr im SRD Teamspeak
    1. Rennen:          14 Runden
    2. Rennen:          39 Runden
    INC. Limit:         R1=15
                                   R2=25
    Max Fuel:           75%
    Paint-Skins:      Trading Paints
    Live-Stream:    ab 20:15 Uhr
    Kommentatoren: Manuel Wendel & Marc Keil

     

    Weiter Infos sowie das Briefing-Dokument folgen am Wochenende.

    #281311
     Fabio Unverdruss 
    Teilnehmer

    Kann leider selbst nicht teilnehmen, aber was genau habt ihr jetzt geplant? Wollt ihr schauen, welche Klasse mehr gefahren wird oder zieht ihr multiclass in erwägung?

    #281320
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Kann leider selbst nicht teilnehmen, aber was genau habt ihr jetzt geplant? Wollt ihr schauen, welche Klasse mehr gefahren wird oder zieht ihr multiclass in erwägung?

    Hi Fabi, geplant ist bis jetzt noch nichts. Wir testen mal ob es( a): interessant wäre beide GT-Klassen zusammen fahren zu lassen so das wir zwei GT Meister in einer Rennserie bekommen. (b): Wir schauen ob es organisatorisch möglich ist, im Bezug auf: Grideinteilung/Sortierung am Renntag, das die ersten (X) jeder klasse für das zweite Rennen um umgedrehter reinfolge starten, mehr Grid Lösungen, Startprocedure und abstand zwischen den klassen beim Start, Punkte System etc. (c): Das wichtigste, ob ihr daran Spaß und Interesse habt. 🙂

    LG

    #281338
     Fabio Unverdruss 
    Teilnehmer

    Die ersten X in umgedrehter reihenfolge starten zu lassen fänd ich ne super idee 🙂

    Multiclass seh ich eher skeptisch, es gab in der letzten Saison schon sehr viel Crashes Unfälle und Berührungen was ja nicht weiter schlimm ist, gehört zum racing dazu und wurde von der Rennleitung ja auch mit entsprechender härte bestraft nachdem ihr gemerkt habt, dass das ganze aus dem Ruder läuft.

     

    Ich denke nur, dass es durch Multiclass mehr crashes geben wird, vorallem wenn das GT3 Feld in die ersten Unfallgeschädigten der GTE rein kommt bzw. sich diese den Weg durch das GT3 Feld bahnen müssen. Ich denke das wird bei vielen für Frust sorgen. Vorallem auf engen Strecken wie Brands Hatch, Suzuka oder Bathurst.

    DGTM macht mir wirklich sehr viel Spaß, aber es ist auch meiner Meinung nach einer der Ligen, in denen am härtesten gefightet wird und da find ich passt Multiclass einfach nicht rein. Zumal ich mich immer sehr auf die DGTM Rennen gefreut habe, weil es immer volle Starterfelder gab und meistens 2 prall gefüllte Splits. Wenn man das jetzt grob gesagt durch 2 teilt…ich weiß nicht.

    Dachte ich schreib hier mal meine Meinung, da das allgemeine Feedback derzeit sehr mager ausfällt so wie ich das sehe. 🙂

    Mfg

    #281339
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Die ersten X in umgedrehter reihenfolge starten zu lassen fänd ich ne super idee 🙂 Multiclass seh ich eher skeptisch, es gab in der letzten Saison schon sehr viel Crashes Unfälle und Berührungen was ja nicht weiter schlimm ist, gehört zum racing dazu und wurde von der Rennleitung ja auch mit entsprechender härte bestraft nachdem ihr gemerkt habt, dass das ganze aus dem Ruder läuft. Ich denke nur, dass es durch Multiclass mehr crashes geben wird, vorallem wenn das GT3 Feld in die ersten Unfallgeschädigten der GTE rein kommt bzw. sich diese den Weg durch das GT3 Feld bahnen müssen. Ich denke das wird bei vielen für Frust sorgen. Vorallem auf engen Strecken wie Brands Hatch, Suzuka oder Bathurst. DGTM macht mir wirklich sehr viel Spaß, aber es ist auch meiner Meinung nach einer der Ligen, in denen am härtesten gefightet wird und da find ich passt Multiclass einfach nicht rein. Zumal ich mich immer sehr auf die DGTM Rennen gefreut habe, weil es immer volle Starterfelder gab und meistens 2 prall gefüllte Splits. Wenn man das jetzt grob gesagt durch 2 teilt…ich weiß nicht. Dachte ich schreib hier mal meine Meinung, da das allgemeine Feedback derzeit sehr mager ausfällt so wie ich das sehe. 🙂 Mfg

    Super Danke 🙂

    Ich hoffe wir bekommen mehr Feedback nach dem Rennen am Montag

    #281345
     Jens Hartrampf 
    Teilnehmer

    Hallo Gunnar,

    Meiner Meinung gibt es in iRacing doch schon Multiclass in Hülle und Fülle. Fände reine GT3 Meisterschaft besser… zumal die GT3 bei iR mittlerweile ohnehin zu kurz kommen. Die DGTM hatte bisher doch immer tollen Zuspruch und volle Grids. „Never touch a running System“

    Gruß Jens

    H2-Performance Sim Racing Team

    #281346
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Hallo Gunnar, Meiner Meinung gibt es in iRacing doch schon Multiclass in Hülle und Fülle. Fände reine GT3 Meisterschaft besser… zumal die GT3 bei iR mittlerweile ohnehin zu kurz kommen. Die DGTM hatte bisher doch immer tollen Zuspruch und volle Grids. „Never touch a running System“ Gruß Jens

    Hi Jens, wir veranstalten diesen Test, weil wir viele Anfragen bzgl. GTE bekommen haben. Wir wollen natürlich auch wissen wie sowas in der Praxis funktionieren kann. Wir testen ja nicht nur ob ihr damit zurechtkommt und Spaß daran habt, wir müssen natürlich auch ein paar Organisatorische Dinge testen z.B.  ob wie nach der Qualifikation die Startreinfolge sortiert bekommen und natürlich für das zweite Rennen, wo wir ja die ersten (X) in umgedrehter startreinfolge starten lassen.

    Wir sollten anfragen der Fahrer/Teams nicht komplett ignorieren und aus dem Grund testen wir es jetzt mal. Ich hoffe das viele teilnehmen und wir nach dem Renne kurz im TS über Vor- und Nachteile sprechen können.
    LG Gunnar

    #281392
     Martijn Asschert 
    Teilnehmer

    Hello Gunnar,

    Participated in the GT3 class yesterday and wanted to leave some feedback here. Hopefully it is oké to do this in englisch. My german writing and speaking is not so well, please feel free to (if needed) reply to me in german. I can read/understand it really well ;).

    My overall opinion is, considering tracks like Zandvoort, that the GTE and GT3 mix up is not going to work nicely. In the sprint race two GTE cars had to move up the field from the back and I noticed that when on good laps, I was able to keep them behind me. It is really hard for them to do a nice overtake on the GT3 cars and move nicely up the field. Another problem for the GT3 cars arise that after they passed you, you will be „a bit stuck“ behind them for the next 1 or 2 laps. Maybe on some other tracks it works out fine, I can’t tell that unfortunately. What also worries me is that in the 24hour daytona our team had a setup with a lot more topspeed as the GTE cars, which makes me think if tracks like Le Mans can cause some extra chaos. I could be wrong ofcourse, just a thought.

    Thereby in the main race the GTE cars did not start lapping the GT3 cars yet (at least I did not have this problem yet, forgot to watch replays of the other GT3’s). Curious about how this went, because this must have been quite difficult.

    Summarizing my opinion is to stick with GT3. I enjoyed last season a lot and looking at the test this would make the most fun for me personally. Would the mix with GT3 and GTE happen, I would recommend including something like a quite high lower limit for irating (maybe 2500 or something) for the GTE class. If the GTE class consists of mainly fast drivers this would probably make a huge difference with the traffic situations.

    Hopefully the feedback is understandable in English. Please let me know if you want me to elaborate on some things ;).

    Cheers,

    Martijn Asschert

    P.s. To Uwe Länger, I’m really sorry about that little bump in the tarzan chicane in the first race. Totally underestimated the dirty air under brakinig. Started driving in the audi again yesterday and didn’t think it would be so bad. Hopefully you could finish the sprintrace without too much damage. Went into your ts but you weren’t there, hopefully Marcel send through my message :).

    #281393
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Hello Gunnar, Participated in the GT3 class yesterday and wanted to leave some feedback here. Hopefully it is oké to do this in englisch. My german writing and speaking is not so well, please feel free to (if needed) reply to me in german. I can read/understand it really well ;). My overall opinion is, considering tracks like Zandvoort, that the GTE and GT3 mix up is not going to work nicely. In the sprint race two GTE cars had to move up the field from the back and I noticed that when on good laps, I was able to keep them behind me. It is really hard for them to do a nice overtake on the GT3 cars and move nicely up the field. Another problem for the GT3 cars arise that after they passed you, you will be „a bit stuck“ behind them for the next 1 or 2 laps. Maybe on some other tracks it works out fine, I can’t tell that unfortunately. What also worries me is that in the 24hour daytona our team had a setup with a lot more topspeed as the GTE cars, which makes me think if tracks like Le Mans can cause some extra chaos. I could be wrong ofcourse, just a thought. Thereby in the main race the GTE cars did not start lapping the GT3 cars yet (at least I did not have this problem yet, forgot to watch replays of the other GT3’s). Curious about how this went, because this must have been quite difficult. Summarizing my opinion is to stick with GT3. I enjoyed last season a lot and looking at the test this would make the most fun for me personally. Would the mix with GT3 and GTE happen, I would recommend including something like a quite high lower limit for irating (maybe 2500 or something) for the GTE class. If the GTE class consists of mainly fast drivers this would probably make a huge difference with the traffic situations. Hopefully the feedback is understandable in English. Please let me know if you want me to elaborate on some things ;). Cheers, Martijn Asschert P.s. To Uwe Länger, I’m really sorry about that little bump in the tarzan chicane in the first race. Totally underestimated the dirty air under brakinig. Started driving in the audi again yesterday and didn’t think it would be so bad. Hopefully you could finish the sprintrace without too much damage. Went into your ts but you weren’t there, hopefully Marcel send through my message :).

    Hi Martijn,

    Thanks for your impressions.

    LG

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

©2019 Simracing Deutschland - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account