DSTM 2016/2 Ligasystem: Wertung & Prequali

Dieses Thema enthält 29 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Tobias Czerny vor 2 Jahre .

  • Autor
    Beiträge
  • #227761
     Tobias Czerny 
    Teilnehmer
    UweLaenger wrote:
    Ps. Wenn man im Grid 2 im 2. Rennen auf 1 Startet ( Als 4. im 1, Rennen) kann man nur verlieren und nichts mehr hinzu gewinnen.

    DAS gilt aber auch für den Polesitter aus Grid 1 ;)

    #227762
     UweLaenger 
    Teilnehmer

    Ja, so siehst du das.

    Nur wenn man in Grid 1 den Platz halten kann. ist man erster in der Gesamtwertung.
    In Grid 2 ist man dann 22. oder so.
    Ist schon ein unterschied,oder.

    #227765
     Michael Lorenz 
    Teilnehmer

    Als SRD-Rookie akzeptiere ich natürlich die Entscheidung der Rennleitung, würde aber trotzdem gerne meinen Standpunkt darstellen:

    Ich kann Uwe gut verstehen und halte die aktuelle Vorgehensweise ebenfalls für suboptimal (mal vorsichtig ausgedrückt) ;). Es fühlt sich für jemanden aus „Grid 2“, der dieselbe Rundenanzahl gefahren ist wie der Gewinner aus „Grid 1“ nun mal nicht richtig an, wenn Fahrer die bis zu 7 Runden weniger im Rennen gefahren sind vor ihm gewertet werden. Zweikämpfe gibt es sowohl in „Grid 1“ als auch im „Grid 2“, für mich daher kein wirklicher Grund.

    Es handelt sich um ein geschlossenes Grid, welches nur aus technischen Gründen gesplittet werden muss. Warum die Splittung eine direkte Auswirkung auf die Platzierung hat ist für mich nicht nachvollziehbar.

    @Gunnar:  Dein Auszug aus dem Reglement bezüglich der Rennwertung und Splittung des Feldes konnte ich so nicht finden. Das „Grid 2“ nach „Grid 1“ gewertet wird kann ich dem Reglement nicht entnehmen. Zur Rennwertung wird folgendes aufgeführt:

    ARTIKEL 2.6 – WERTUNG
    2.6.1 – Wertungsbedingungen

    • Gewinner des Rennen ist der Fahrer, welcher zum Zeitpunkt der schwarz/weiß karierten Flagge die größte Distanz zurückgelegt hat und als erster die Ziellinie überfährt.

    Nach dem Reglement müsste die Wertung für mein Verständnis so aussehen, dass der Fahrer der die meisten Runden in der kürzesten Zeit fährt gewinnt und alle anderen in derselben Logik dahinter gewertet werden. Das ist – glaube ich – der weltweite Sinn von Rundstreckenrennen ;)

    Vielleicht noch zwei Fälle als Denkanstoß:

    • Was passiert eigentlich, wenn das „Grid 1“ weniger Runden zusammenbekommt als das „Grid 2“ (z. B. aufgrund von einem Massencrash beim Start im „Grid 1“). Ist das „Grid 2“ dann auch erst nach dem „Grid 1“ zu werten?
    • Was passiert, wenn zum Saisonende der führende in der Meisterschaft seine 4 Runden Quali verhaut, dadurch im „Grid 2“ startet und dann mit dem Messer zwischen den Zähnen trotzdem die meisten Runden des Gesamtfeldes fährt? Wird der dann, obwohl er die beste Rennleistung gezeigt hat, auch erst in der zweiten Hälfte der Wertung aufgeführt und verliert dadurch sogar evtl. die Meisterschaft?

    Beide Fälle wären nach dem jetzigen Reglement regelkonform, für mich aber nicht fair.

    Wie gesagt ist nur mein Standpunkt, den ich mal kundtun wollte. Vielleicht kann man ja für kommende Events darüber nachdenken. Eine Wertung nach Rundenzahl und der dafür benötigten Gesamtrennzeit halte ich für durchaus realisierbar und um einiges fairer (vorausgesetzt, die .csv von IRacing gibt diese Werte her).

    PS: Vielleicht kann man in der aktuellen Wertungstabelle das Grid 1 und 2 kennzeichnen? Die jetzige Darstellung ist zumindest verwirrend.

    #227766
     Jens Jakob 
    Teilnehmer

    Wie so oft gilt: Diskussionen über das Reglement sind jederzeit möglich, Anpassungen/Änderungen immer vor oder nach einer Saison (Ausnahmen nur bei veränderten technischen Vorgaben seitens der Simulation/iRacing)

    Aber JA, mir gefällt die Wertung auch nicht super. Das Fahren in nur 1 Grid wäre natürlich das Optimum. Aber sobald das nicht möglich ist, gehen die Kompromisse los, bei denen IMMER irgendeiner je nach Konstellation nicht zufrieden ist. 
    Mich stinkt es auch an, das ich wegen 0,0xx sec langsamerer Qualizeit in Grid 2 lande und a) nicht im Stream auftauche und b) absolut NULL Chance habe, mir Punkte für die Top20 zu holen. 
    Aber als wichtigster Punkt bei den ganzen Überlegungen muss beachtet werden, das das Ganze auch für die Orga irgendwie in Ihrer Freizeit durchführbar bleibt….also nach Möglichkeit möglichst viele Automatismen.
    Was mich zum Beispiel extrem stört und was ich in früheren Posts auch schon bemängelt habe ist die Tatsache, das ein ausgefallener oder vor sich „hinschlafender“ Fahrer in Grid 1 mehr Punkte bekommt als der Sieger in Grid 2. Deswegen hatte ich die Überlappung der Bepunktung oder Zusatzpunkte für die ersten xx Fahrer in Grid 2 (sicher technisch besser umsetzbar)  schon früher vorgeschlagen. Beispiel Lauf 2 Miami:

    Ich fahre 48 Runden und lande auf Platz 4 in Grid 2. -> 40,91 Punkte
    Peter K. fährt 39 Runden und letzter Platz Grid 1 -> 50,00 Punkte
    Jörg v.W. als letzter mit 48 Rd. in Grid 1 -> 59,09 Punkte

    Aufgrund meiner gefahrenen Qualizeit kann man durchaus davon ausgehen, das ich nicht unbedingt Letzter in Grid 1 hätte werden können. Aber so oder so sind 50 Pkt. mehr als 40,91  :D (und für die ganz Genauen : auch mehr als 47,73 vom Sieger in Grid 2 :P ) 
    Da wir aus technischen (Anzahl Fahrer pro Strecke) Gründen nun entweder zum Splitten oder zur Begrenzung der Fahreranzahl gezwungen sind, sollte man versuchen, zumindest rechnerisch eine Chancengleichheit anzustreben.

    #227774
     Nils Carstensen 
    Teilnehmer
    Jens Jakob wrote:
    Wie so oft gilt: Diskussionen über das Reglement sind jederzeit möglich, Anpassungen/Änderungen immer vor oder nach einer Saison (Ausnahmen nur bei veränderten technischen Vorgaben seitens der Simulation/iRacing)

    Aber JA, mir gefällt die Wertung auch nicht super. Das Fahren in nur 1 Grid wäre natürlich das Optimum. Aber sobald das nicht möglich ist, gehen die Kompromisse los, bei denen IMMER irgendeiner je nach Konstellation nicht zufrieden ist. 
    Mich stinkt es auch an, das ich wegen 0,0xx sec langsamerer Qualizeit in Grid 2 lande und a) nicht im Stream auftauche und b) absolut NULL Chance habe, mir Punkte für die Top20 zu holen. 
    Aber als wichtigster Punkt bei den ganzen Überlegungen muss beachtet werden, das das Ganze auch für die Orga irgendwie in Ihrer Freizeit durchführbar bleibt….also nach Möglichkeit möglichst viele Automatismen.
    Was mich zum Beispiel extrem stört und was ich in früheren Posts auch schon bemängelt habe ist die Tatsache, das ein ausgefallener oder vor sich „hinschlafender“ Fahrer in Grid 1 mehr Punkte bekommt als der Sieger in Grid 2. Deswegen hatte ich die Überlappung der Bepunktung oder Zusatzpunkte für die ersten xx Fahrer in Grid 2 (sicher technisch besser umsetzbar)  schon früher vorgeschlagen. Beispiel Lauf 2 Miami:

    Ich fahre 48 Runden und lande auf Platz 4 in Grid 2. -> 40,91 Punkte
    Peter K. fährt 39 Runden und letzter Platz Grid 1 -> 50,00 Punkte
    Jörg v.W. als letzter mit 48 Rd. in Grid 1 -> 59,09 Punkte

    Aufgrund meiner gefahrenen Qualizeit kann man durchaus davon ausgehen, das ich nicht unbedingt Letzter in Grid 1 hätte werden können. Aber so oder so sind 50 Pkt. mehr als 40,91  :D (und für die ganz Genauen : auch mehr als 47,73 vom Sieger in Grid 2 :P ) 
    Da wir aus technischen (Anzahl Fahrer pro Strecke) Gründen nun entweder zum Splitten oder zur Begrenzung der Fahreranzahl gezwungen sind, sollte man versuchen, zumindest rechnerisch eine Chancengleichheit anzustreben.

    ich bin da ganz deiner Meinung
    man muss aber ja nicht unbedingt die Rennzeit der einzelnen Grids mit reinnehmen, das wäre denke ich echt nen bisschen viel aufwand. Aber wenn man das einfach nach den Runden sortiert, dann wären beim letzten Rennen die Leute im Grid 2, die die komplette Distanz gefahren sind, 4 Plätze weiter vorne und die 4 Leute aus dem ersten Grid, die durch Unfälle oder was auch immer 1 oder mehr Runden verloren haben, logischerweise entsprechend weiter hinten, aber trotzdem noch vor denen aus Grid 2 mit der selben Rundenzahl.
    natürlich ärgert man sich dann in Grid 1 wenn man dann noch weiter nach hinten zurück fällt weil man überrundet wird, aber wenn es ein Grid gäbe wären die ja dann auch weiter hinten, somit fände ich das nur fair, denn es kann ja jeden treffen.
    ich will jetzt nichts falsches sagen, da ich keine Ahnung habe, aber ich schätze den mehr aufwand auf unter 5 Minuten pro Rennen ein. Und da wir ja hoffentlich meistens mit einem Grid fahren ist es sowieso etwas seltener der Fall.

    vielleicht wäre es ja eine Überlegung das fürs nächste Jahr einzuführen.

    #227777
     Lennart Kaiser 
    Teilnehmer

    Denkt dran dass das, über das ihr diskutiert, nur zutrifft wenn das Feld geteilt wird. Das wird bei den meisten Strecken wohl nicht mehr vorkommen.

    Kann die Kritik aber verstehen, bei mehr Runden als jemand in Grid 1 weniger Punkte zu bekommen ist diskussionswürdig. Da hilft nur das heraufsetzen der Runden, die man fahren muss, um in die Wertung zu kommen.

    #227782
     UweLaenger 
    Teilnehmer

    Mal angenommen, man setzt die mindest Distanz auf 90%

    Kann ich jetzt schon sagen, das jeder der einen kleinen Schaden hat nicht nur an die Box fahrt,
    sonder auch gleich aufhört zu fahren.
    Er weiß genau das er sowieso nicht in die Wertung kommt.

    Macht also keinen Sinn.

    Runden-Anzahl minus eine Runde für das schlechtere Grid w#re eine Lösung.

    Gruß Uwe

    #227885
     Andreas Maettig 
    Teilnehmer

    Grade in die Wertung geschaut.

    Meiner einer gehört zu Outsiders-Motorsport > bei mir steht kein Team drin und die Teamwertung passt dadurch auch nicht

    #227887
     UweLaenger 
    Teilnehmer
    Andreas Maettig wrote:
    Grade in die Wertung geschaut.

    Meiner einer gehört zu Outsiders-Motorsport > bei mir steht kein Team drin und die Teamwertung passt dadurch auch nicht

    Das gleiche ist bei meinem Team-Partner Olaf Ballerstedt im Team P1Tv-Motorsport..
    Da erscheint auch kein Team Nahme und somit auch keine Team-Wertung.
    Klar bedeutet die Team-Wertung nichts, aber sie ist nun mal da und sollte dann auch passen.

    Gruß Uwe Länger

    #227019
     Juergen Gatringer 
    Keymaster

    Maettig und Ballerstedt wurden den Teams zugeordnet.

    Danke für die Hinweise.

    Für die SRD-Orga als Portaladmin und das Ligasystem tätig.
    Für Piranha Simracing auf den Rennstrecken unterwegs.

    #227021
     UweLaenger 
    Teilnehmer
    Juergen Gatringer wrote:
    Maettig und Ballerstedt wurden den Teams zugeordnet.

    Danke für die Hinweise.

    Danke, die Zuordnung zum Team stimmt jetzt.
    Nur die Punkte fehlen von Olaf noch.
    P1TV-Motorsport sollte dann ca. 385 Punkte haben.

    #227889
     Andreas Maettig 
    Teilnehmer

    Selbiges. Bei uns hat sich auch die teambepunktung nicht geändert trotz hinzufügen zu meinem Team :)

    #227890
     Juergen Gatringer 
    Keymaster

    Ok, sorry. Waren bei den registrierten Fahrern eingetragen. Jetzt auch bei den R03 eingetragen, damit sollte es jetzt passen.

    Für die SRD-Orga als Portaladmin und das Ligasystem tätig.
    Für Piranha Simracing auf den Rennstrecken unterwegs.

    #227892
     Gunnar Miesen 
    Keymaster

    Sorry, ich musste gestern beim einspielen der Wertung leider weg, deswegen waren einige Fahrer noch nicht ihren Teams zugeordnet. Danke Juergen

    #227896
     Tobias Czerny 
    Teilnehmer

    Aber grats, dass dies so flott geschehen ist ;)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

©2019 Simracing Deutschland e.V. - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account