DSFM Lauf VI, Oran Park GP, Racetalk

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Fabian Jungbluth vor 1 Jahr .

  • Autor
    Beiträge
  • #188959
     Fabian Jungbluth 
    Teilnehmer

    srd-dsfm-2017-s2-racenjq2l.jpg

    Fakten:

    • Hotlapliste: KLICK
    • 10 Runden müssen in der Hotlapliste stehen sonst Start aus der Boxengasse.

    Wetter:

    • Dynamic Weather

    Tageszeiten:

    • Quali/Race I: Afternoon
    • Race II:  Afternoon
    • Race III: Late Afternoon

    Zeitplan Rennabend:

    • Training: 18:40 bis 19:40 Uhr
    • Briefing: 19:45 bis 20:00 Uhr
    • Quali & Race: 20:00 bis 20:35 Uhr
    • Race II: 20:40 bis 21:15 Uhr
    • Race III: 21:20 bis 21:50 Uhr

    Zeitplan Pre-Quali:
    1. Pre-Quali: 16.11.2017
    2. Pre-Quali: 19.11.2017

    1. Pre-Quali Server
    Quali:     18:00 Uhr bis 19:50 Uhr
    Rennen: 19:50 Uhr bis 20:00 Uhr

    2. Pre-Quali Server
    Quali:    20:00 Uhr bis 21:50 Uhr
    Rennen 21:50 Uhr bis 22:00 Uhr

    Briefing-Dokument   >>KLICK< <

    Replay’s:  KLICK

    Proteste: KLICK

    Reserviert für Rennbericht

    Oran Park ist das letzte Rennen, wo Gaststarter teilnehmen dürfen! 

    Es ist das sechste von acht Rennen.

    #232383
     Fabian Jungbluth 
    Teilnehmer

    In Down Under ging es weiter auf der geschlossenen Strecke Oran Park. Wer die tückische Strecke am besten bezwingen konnte, könnt ihr hier nachlesen:

    Über die reservierte Pole in Rennen 1 für Carsten Filmer braucht man nicht zu reden. Auch dass Gunnar Miesen auf der zwei steht war nicht anders zu erwarten. Dahinter wurde es aber schon durchmischter: Maischein und Frick teilten sich die zweite Startreihe. Die dritte Reihe belegte EPIC Simracing. 

    Die erste Runde verlief sauber Franz konnte sich direkt auf Platz 4 vorfahren. Der Meisterschaftszweite Jungbluth konnte keinen wirklich überholen und blieb erstmal auf Platz 8. Maischein verbremste sich zur ersten Kurve hin und musste durch das Kies bett, ansonsten hätte er Miesen abgeräumt. Beide konnten weiterfahren. Frick verlor das Auto bei einer der vielen Bodenwellen und musste Herrman vorbeilassen. Dahinter konnten Lorenz und Jungbluth aufschließen. Neun Minuten vor Schluss kollidierten Frick, Lorenz und Jungbluth in Kurve eins. Alle konnten weiterfahren, doch Jungbluth verlor wegen nicht vorhandener Nase den achten Platz und wurde Neunter. Ganz entspannt fuhr Filmer zu seinen nächsten Sieg. Miesen und Maischein komplettieren das Podium zum ersten Rennen.
    Keiner ist ausgeschieden

    Pechvogel Jungbluth durfte in Rennen zwei von der Pole ins Rennen gehen. Auf Platz zwei startete Hotho und Lorenz nahm von Platz 3 das Rennen auf. Jungbluth verbremste sich schon in Kurve 1 und musste ins Kies. Dabei berührte er fast Filmer. Lorenz verlor in der vorletzten Kurve das Auto und schlug in die Mauer ein. Die Aufholjagd von Miesen und Filmer nahm ein Ende, als die beiden mit Herrmann kollidierten auf der Brücke. Hotho und Meyer konnten nicht mehr ausweichen. Die Reihenfolge sah dann so aus, dass Franz, Maischein und Frick die ersten drei Plätze belegten. Doch Franz verlor die erste Position an Maischein und wurde Zweiter. 
    Ausgeschieden sind: Lorenz, Herrmann, Meyer, Filmer, Miesen

    Durch den Unfall durften Filmer und Miesen aus der ersten Reihe starten, doch Miesen hatte einen Router Ausfall und konnte das Rennen nicht mitfahren. Dritter war Hotho. Die erste Runde verlief sauber, GTTempel Racing konnte sich geschlossen auf 3-5 vorfahren. Maischein kollidierte in der letzten Kurve mit Hotho und dreht sich. Auch Frick kollidierte mit Hotho eine Runde später. Lorenz dreht sich und flog über eine Bodenwelle in die Auslaufzone. Jungbluth drehte sich hinter der Brücke weg und verlor den zweiten Platz. Das aus Mosport bekannte Duell zwischen Herrmann und Franz fand auch in Oran Park statt. Nur Maischein konnte die beiden überholen und wurde Zweiter. Herrmann gewann das Duell gegen Franz und holte sich den dritten Platz. Gewonnen hat dank der Pole Position Carsten Filmer.
    Ausgeschieden sind: Lorenz, Miesen. 

    In der Fahrerwertung hat Filmer nun über 100 Punkte Vorsprung. Er kann nun ein ganzen Renntag nicht teilnehmen und wäre immer noch Erster. Wer Vizemeister wird, wird wohl das Team GTTempel Racing #1 unter sich ausmachen. Nur drei Punkte trennen sich die Fahrer.
    In der Teamwertung liegt GTTempel Racing #1 mit über 200 Punkten Vorsprung in führen. Das Team kann, wie Filmer, das nächste Rennen auslassen und würden vorne bleiben. Dahinter geht es eng zu zwischen EPIC Simracing Blue und Core Motorsports. Da trennen sich die Teams nur fünf Punkte.

    Am 04.12.2017 geht es weiter mit aus der DSTM bekannten Strecke Indianapolis Bike.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

©2019 Simracing Deutschland - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account