24H de la Sarthe – 11.06.-15.06.2014

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Michael.Arens vor 5 Jahre .

  • Autor
    Beiträge
  • #206436
     Tom Keitemeyer 
    Teilnehmer

    24H Le Mans 2014: News #4
    Motorsport-Total.com Live-Ticker

    22:42 Uhr Dunkelheit

    Die Sonne ist inzwischen vollständig untergegangen, jetzt beginnt in Le Mans die lange Nacht. Rein vom Speed her führt am Toyota #7 kein Weg vorbei, aber ob die das auch über die Distanz von 24 Stunden zuverlässig transportieren können? Da schätzen viele Audi stärker ein. Warten wir mal ab. Polesetter Kazuki Nakajima sitzt im Moment im Führungsauto.
    BqHjxQfIEAEB98P.jpg


    22:57 Uhr
    Österreich schaut nach Le Mans

    Moderne Technik macht’s möglich, dass wir genau nachvollziehen können, woher sich unsere User einwählen. Und interessanterweise ist die Stadt mit den meisten Zugriffen auf unser Portal im Moment Wien. Scheint, dass die Österreicher die pfr.gif große Chance auf den historischen Sieg von Alexander Wurz wittern. Auch aus Graz registrieren wir jede Menge Zugriffe.


    22:59 Uhr
    Die schlechte Nachricht

    Ein Österreicher ist übrigens schon ausgeschieden: Beim Rebellion #13 mit Dodo Kraihamer hat der Antriebsstrang den Geist aufgegeben. Mein Kollege Mario Fritzsche ist schon auf den Weg nach unten, um Stimmen zum Ausfall einzuholen.

    BqHmvCSCYAAMIF0.jpg


    logo.gif

    #206441
     Tom Keitemeyer 
    Teilnehmer

    24H Le Mans 2014: News #5

    [h=1]Kraihaimer nach Ausfall: „Schade“[/h]
    [h=2]Dominik Kraihamer, Andrea Belicchi und Fabio Leimer müssen ihren R-One nach gut sechs Rennstunden abstellen – Nick Heidfeld nach Radverlust wieder unterwegs[/h]z1402647664.jpg
    Im Heck des R-One mit der Startnummer 13 streikte der V8 von Toyota

    (Motorsport-Total.com) – Im Schatten der drei großen Werksteams Audi, Porsche und Toyota ist das Schweizer Rebellion-Team bei den 24 Stunden von Le Mans mit zwei privat eingesetzten LMP1-Boliden angetreten.

    Nach etwas mehr als einem Viertel der Distanz rollt allerdings nur noch einer der beiden brandneuen R-One. Die Hoffnungen auf die angestrebte Zielankunft beim WEC-Saisonhöhepunkt beschränken sich nun auf ein Auto.

    Dominik Kraihamer, Andrea Belicchi und Fabio Leimer haben sich bereits umgezogen und verfolgen den Rest des Rennens als Zuschauer. „Es war ein Motorschaden“, nennt Kraihamer den Grund für den Ausfall. „Schade, denn vor allem direkt nach dem Restart im Regen lief es richtig gut“, hadert der Österreicher. Auf nasser Piste hatte er konkurrenzfähige Rundenzeiten hingelegt, nachdem es die ersten Probleme bereits in der Anfangsphase des Rennens gegeben hatte.

    Wir hatten Schwierigkeiten mit der Tür. Während der Fahrt ging sie immer mal auf. Dafür ging sie beim Boxenstopp dann nicht auf“, rätselt Kraihamer. So musste die Rebellion-Truppe einen routinemäßig vorgesehenen Stopp zum Auftanken um einen Wechsel der Tür erweitern. Der einige Stunden später aufgetretene Schaden am Toyota-V8 bedeutete schließlich das endgültige Aus für den rot-weißen Boliden mit der Startnummer 13.

    z1402771204.jpg
    Auch der zweite Rebellion-Bolide blieb von Problemen nicht verschont, fährt aber noch

    Das Schwesterauto mit der Startnummer 12 (Prost/Heidfeld/Beche) befindet sich kurz vor der Neun-Stunden-Marke noch im Rennen, hat aber bereits zehn Runden Rückstand auf die Spitze. Heidfeld musste eine komplette Runde als Dreirad zurücklegen, nachdem sich am Ausgang der Boxengasse eines der Räder des R-One selbständig gemacht hatte.

    logo.gif


    Die nächsten News gibt es warscheinlich erst um 04:00Uhr bzw 05:00Uhr

    #206442
     Luca Borngaesser 
    Teilnehmer
    #206446
     Michael.Arens 
    Teilnehmer

    Porsche führt nun das Rennen an (Wagen Nr. 20), der Audi mit Nummer 1, der bisher geführt hat, steht mit Elektronikproblemen in der Box und ist auf P3 abgerutscht.

    #206451
     Luca Borngaesser 
    Teilnehmer

    Kaum führt Porsche, geht das Auto kaputt :(

    #206452
     Michael.Arens 
    Teilnehmer

    Das Rennen ist vorbei, Audi holt seinen 13. Sieg (Wagen Nr 2 ist auf P1, Wagen Nr. 1 auf P2.) bei Le Mans. Toyota schafft den 3. Platz, beide Porsche sind nicht angekommen. Rene Rast belegt am Ende in der Gesamtwertung den 8. Platz.

    #206457
     Tom Keitemeyer 
    Teilnehmer

    Nicht so voreilig Michael der Porsche mit der #14 hat es geschafft ;)

    #206465
     Michael.Arens 
    Teilnehmer

    hab ich auch bemerkt, hab die Ergebnisliste net weit genug runtergescrollt

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

©2019 Simracing Deutschland - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account