DGTM Lauf 7 in Abu Dhabi – Rennbericht

40 Grad Streckentemperatur und das bei einem Nachtrennen. In Abu Dhabi erwartete jeder eine Reifenschlacht, schließlich liegt die 5,554 km lange Rennstrecke mitten in der Wüste.

Nach seinem zweiten Platz in Zandvoort meldete sich Christian Bug eindrucksvoll zurück und brummte Danny Schubert in der Qualifikation über vier Zehntel auf, weitere 0,542 Sekunden dahinter landete etwas überraschend Piranha BITE-Pilot Ruben Denker. Auf Platz 4 startete Patrick Wolf, gefolgt von Thomas Meier. Fabian Jungbluth und Simon Semmler, die in Zandvoort mit einer sehr starken Rennperformance überrascht hatten, gingen nur von den Plätzen 9 und 11 ins Rennen.

Durch die hohen Temperaturen erübrigte sich die Frage nach der Reifenwahl, fast das komplette Grid ging auf harten Reifen ins Rennen.

 

 

Während vorne Bug unbedrängt vor Schubert durch die erste Kurve fuhr, setzte Patrick Wolf nach einem tollen Start den drittplatzierten Ruben Denker unter Druck. Nutznießer war jedoch Thomas Meier, der Wolf nach einem missglückten Überholmanöver in der Schikane nach der zweiten langen Geraden ausbremste. Nur eine Runde später verlor der Teamchef von Assault Sport nach einem Dreher weitere Positionen und wurde bis auf Rang 11 durchgereicht. Doch es sollte noch schlimmer kommen: Kurz darauf verlor er beim Bremsen die Kontrolle über seinen MRW S5 und musste sein Rennen vorzeitig beenden. Die Fortsetzung einer unglaublichen Pechsträne: In Interlagos nach technischen Problemen ausgeschieden, in Imola überschlagen, in Ungarn unschuldig in eine Kollision verwickelt und in Oschersleben und auf dem Eifelring durch Fahrfehler mit Unfallfolge ebenfalls viele Plätze verloren. Nach dem vielversprechenden dritten Platz in Zandvoort nun also der nächste Rückschlag.

 

Aber auch Michael Arens musste sein Rennen vorzeitig beenden. Beim Anbremsen verschätze er sich und machte mit dem Heck seines Konkurrenten Michael Beuster Bekanntschaft, der dadurch vom fünften auf den zehnten Platz durchgereicht wurde. Ein Profiteur dieser drei Unfälle war Stefan Kosubek, aber auch er drehte sich in Runde 4 und fiel damit hinter Simon Semmler und Michael Beuster von Piranha Simracing zurück.

 

 

Vorne führte Christian Bug das Feld vor Danny Schubert an, während sich dahinter die Piranhas Ruben Denker und Thomas Meier duellierten. Zwar konnte Meier in Runde 3 an Denker vorbeifahren, acht Runden später folgte aber der Konter von Denker. Doch leider nahm dieser spannende Zweikampf ein frühes Ende, da Ruben Denker Opfer eines Disconnects wurde.

 

 

In Runde 18 entschied sich Christian Bug zu seinem ersten Reifenwechsel und reihte sich damit vorerst hinter Meier ein, der erst vier Runden später die Box aufsuchte. Doch was machte Schubert? Zum Erstaunen aller kam er nicht zum Boxenstop, sondern versuchte das Rennen ohne Boxenstop zu beenden. Obwohl Bug in Riesenschritten aufholte, gelang es ihm nicht, die ca. 30 Sekunden, die er durch den Boxenstop verloren hatte, wieder wett zu machen. So konnte Schubert nach Zandvoort seinen zweiten Sieg feiern, wobei erneut die Strategie ausschlaggebend war, denn auch bei seinem letzten Sieg hatte er einen Boxenstop einsparen können.

 

 

Die Plätze drei bis fünf belegten mit Thomas Meier, Michael Beuster und Bernd Giehl allesamt Piranha-Fahrer. Fabian Jungbluth, der bis Runde 33 noch auf Platz 4 hinter Meier gelegen hatte, musste nach einem Fahrfehler einen Reparaturstop einlegen, der ihn bis auf Rang 7 hinter Ali Arman zurückwarf. Für Arman hingegen bedeutete Platz 6 sein bestes Saisonergebnis. Und das, obwohl er aufgrund eines Zwischenfalls im vergangenen Rennen aus der Box gestartet war! Auf den Plätzen 8 und 9 reihten sich Kosubek und Semmler ein, die am Ende nur 0,5 Sekunden voneinander trennten.

 

 

Mit seinem zweiten Sieg infolge setzte Schubert nun ein Ausrufezeichen im Duell mit Christian Bug. Wird er die 17 Punkte Rückstand in den verbleibenden drei Rennen in Suzuka, Birmingham und Hockenheim noch aufholen?

 

0 Comments

Leave a reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

©2018 Simracing Deutschland e.V. - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account