.rll-youtube-player{position:relative;padding-bottom:56.23%;height:0;overflow:hidden;max-width:100%;background:#000;margin:5px}.rll-youtube-player iframe{position:absolute;top:0;left:0;width:100%;height:100%;z-index:100;background:0 0}.rll-youtube-player img{bottom:0;display:block;left:0;margin:auto;max-width:100%;width:100%;position:absolute;right:0;top:0;border:none;height:auto;cursor:pointer;-webkit-transition:.4s all;-moz-transition:.4s all;transition:.4s all}.rll-youtube-player img:hover{-webkit-filter:brightness(75%)}.rll-youtube-player .play{height:72px;width:72px;left:50%;top:50%;margin-left:-36px;margin-top:-36px;position:absolute;background:url(https://www.simracing-deutschland.de/wp-content/plugins/wp-rocket/inc/front/img/play.png) no-repeat;cursor:pointer}

Der Verein im Wandel und viel neues dieses Jahr

Hat sich Simracing Deutschland die letzten Jahre hauptsächlich der Simulation rFactor für die Ligarennen bedient, kommt mit der 2015er Saison viel neues.

Es ist nicht einfach zur Zeit für die Ligen und Vereine, wenn es um das Thema Simulationen geht. Einiges ist alt und eingestaubt, vieles ist nicht fertig. Aus diesem Grund, und weil wir gerne funktionierendes Endurance-Racing mit Fahrerwechsel inclusive zeitgemäßer Grafik anbieten wollen, werden wir dieses Jahr zwei Serien in iRacing anbieten.

Das wären einmal unsere alte Bekannte. Die DSTM.

Es werden 12 Rennabende, immer Mittwochs gefahren. Dies ist unser Sprint-Cup mit je einem 20 Minuten Sprintrennen und einem 45 Minuten Hauptrennen.

Die zweite und für uns neue Serie in iRacing ist die DSLM. Die Deutsche Simracing Langstrecken Meisterschaft.

Wir haben vereinsintern seit zwei Jahren über eine mögliche Langstreckenmeisterschaft diskutiert. In unserer „alten“ primären Simulation rFactor war zwar ein Fahrerwechsel möglich, jedoch vieles war problematisch oder hat gar nicht funktioniert, was es einer Liga sehr schwer macht Langstecken-Simsport in einem vernünftigen Rahmen anzubieten.

Mit dem kürzlich von iRacing eingeführten Fahrerwechsel ist dies nun endlich möglich. Und das Interesse der Simracing Gemeinde ist groß. Darum haben wir ein Konzept ausgearbeitet, das sich ideal in zur DSTM ergänzt. Es werden abwechselnd 4 Stunden, 6, Stunden und 12 Stunden gefahren. Die Strecken sind jeweils die Selben wie in der DSTM. Das kommt den Fahrern und Teams sowohl beim Training als auch beim Kauf von Kontent in iRacing entgegen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Grid schon gut gefüllt.

Es werden beide Serien einen hochwertigen Live-Stream erhalten. Mit Michael Morgental konnten wir dafür einen in der Szene bekannten Moderator mit viel iRacing-Erfahrung dafür gewinnen.

Es gibt abgesehen von iRacing noch zwei weitere Serien dieses Jahr.

die DSFM, unsere Formel-Meisterschaft die in rFactor2 ausgetragen wird.

unddie DGTM, unsere alt bekannte und erfolgreiche GT-Serie in rFactor, die dieses Jahr auch wieder stattfinden wird.

Da diese beiden Serien etwas später starten, kommen mehr Infos zur DSFM und DGTM die nächste Zeit.

Wir freuen uns schon jetzt auf zwei spannende neue Serien hier bei Simracing Deutschland!

0 Comments

Leave a reply

©2018 Simracing Deutschland e.V. - we love Simracing

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account